Your CompanyFrensdorff und Schulte Physiotherapie
PHYSIOTHERAPIE BEI KIEFERGELENKSDYSFUNKTION

Die Kiefergelenktherapie lindert Schmerzen,  stellt die die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Kiefers wieder her und erhält diese.

Sie ist eine spezielle Behandlungsform der Manuellen Therapie für Patienten, die durch Zähneknirschen und -pressen Einschränkungen im Kiefergelenk entwickelt haben.

Durch Lockerung der Halswirbelsäule und des Kieferbereiches, Behandlung des Kiefergelenkes von außen und  innen (selbstverständlich mit Handschuhen) wird eine Schmerzlinderung und Verbesserung der Beweglichkeit im Kiefergelenk, z.B. der Mundöffnung erreicht.

Unser Vital-Coaching Konzept kann die Maßnahme abrunden!

Anwendungsgebiete: Folgende Symptome können ursächlich auch auf eine Fehlfunktion des Kiefergelenkes zurückgeführt werden:

 

  • Migräne
  • Nacken-, Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Druck auf den gesamten Kopf- Schwindel 
  • Tinnitus
  • Augenflimmern, Schmerzen hinter den Augen
  • Ohrenschmerzen- Zahnschmerzen
  • Taubheitsgefühl im Mund
  • Kauschwierigkeiten
  • Knacken oder Reibegeräusche des Kiefergelenkes
  • Mund öffnet sich nicht vollständig
  • Halsschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • nach Zahnbehandlungen, wie Zahnersatz oder Einsetzen neuer Kronen, die eine lange Mundöffnung erfordert haben
  • Beckenschiefstellung
  • eine Fehlstatik der Wirbelsäule und Füße kann reflektorisch den Kieferbereich beeinflussen
  • rheumatische Erkrankungen

    Weitere Symptome sind möglich